Friday, December 29, 2006

Meditation

Tropfen tropfen von der Decke
glitzern auf der kurzen Strecke
und die Decke ist nicht mehr
und kein Weg, kein Licht, zu sehr

ein Riss klafft dort wo sie einst war
die Äste beider Seiten bar
jedes Blattes und die Luft
durch die Kronen zu sich ruft

es ist Zeit, ein Kartenhaus
baut sich auf sich selber auf
ewig sich selbst in andrer Gestalt
so gleichend bricht langsam der Halt

Posted by Gedankenanschläge at 00:13 Comments Off on Meditation
Sunday, December 24, 2006

Dezember

es ergießt sich ein Fluss aus meinen Augen
aus der Iris, aus der Pupille
dunkler Schlick scheint mir zu rauben
was erzeugt in meines Kopfes Destille

es fühlt sich kalt an und mein Mund öffnet sich
und roter, dunkler, schwerer Nebel
wabert zu Boden wärend ich langsam ausatme
und ewig ausatme und nie Luft hole

ich werfe meinen Kopf mitsamt des Rumpfes nach hinten
der Schlick wandert aus den Augen über all mein Gesicht
der Atem, den ich nach oben ausstoße, fällt im Winden
verblasst auf dem Weg nach unten, schließe den Mund nicht

ein Funken kommt aus der Dunkelheit der Nacht die mich umgiebt
die ich zuerst verschwiegen, weil sie nicht wichtig
und der Funken setzt sich auf meinen Kopf und wird abgestoßen
und der Funken setzt sich auf mein Herz, den Ort meiner Seele

meine Ohren öffnen sich und ich höre auf zu schreien
der Atem steht still, zu Wasser wird der dunkle Schlick
fließt von mir herunter, während sich starr steh’nd die Gedanken reihen
aus der Nacht kommen tausende Gebäude, so nah, alleine, chic

aus der Nacht kommen Gestalten, funkensprühend, nett anzusehen
während ich noch immer kalt und starr gebeugt da stehe
sie laufen auf mich zu, müssen weichen und verwehen
sowie sie an mir vorüberziehen und es tropft aus meinen Augen

ein einzelner Funken, den ich mit einer Hand aufgefangen habe,
glüht weiter und rutscht mir zwischen den Händen, ich jongliere
und bald werfe ich ihn weg und es tropft erneut, kommt zu Tage
ein einzelner Tropfen, Eiskristall, und verdampft als ich probiere

ihn zu fangen mit der Hand, trauernd das der Funken weg
den ich warf, wohlwissend, denn endlich werde ich blind
endlich sind meine Augen still und ich atme kurz aus
meine Augen verschwinden, sind nurnoch schwarze Höhlen

nach einer Ewigkeit kommt roter, dunkler, schwerer Nebel
aus dem Mund und aus den Augenhöhlen, fällt zu Boden
und endlich schreie ich wieder und empor steigt nun der Nebel
sein Glühen vernichtet die Stadt, die Nacht und den Boden

Posted by Gedankenanschläge at 00:00 Comments Off on Dezember
Saturday, December 23, 2006

peace

when you wake up
and to your eyes
comes undisguised
another thing
that should not be
but is horrid reality
is another reason to
close the eyes and walk away

Posted by Gedankenanschläge at 16:55 Comments Off on peace
Sunday, December 17, 2006

crazed

so much to do
so much to think
what do they want
i’ve got no link

just as if
every thing
grows and grows
will always ring

deep in my head
never stays still
and all my thoughts
just make me ill

i just want to sleep again
i wake up and
i just want to sleep again
i listen up and
i just want to sleep again
i fucked up
everything
and in my head
still that ringing

Posted by Gedankenanschläge at 23:24 Comments Off on crazed
Wednesday, December 13, 2006

Septemberwind

jaaahaaa
er ist wieder da
und die Blätter steigen auf

immer weiter,
schneller, höher
vom Boden weg und freien Lauf

die schnöde Welt zahlt ihren Preis
Tristesse aus was er sie rausreißt
wahnsinniges Lachen, frei, mit nettem Ton
im Drogenrausch, im herrlich reinen
wieder Freudentränen weinen
springen, tanzen, singen, doof und ohne Hohn

Posted by Gedankenanschläge at 15:19 Comments Off on Septemberwind
Sunday, December 10, 2006

Schüler der Leere

ich bin der Schöpfer vieler Worte
bin der Lehrling meiner Schüler

bin ihr Meister nun am Ende
ihr Engstirn endlich zu belehren

schlussendlich auch kein Weisheitbringer
mein Wissen niemals her ich gab
nicht das ich nicht geben wollt
nur nicht sehend wie ich könnt
so sein, dass ihr verstehen sollt
nehm ich mein Wissen mit ins Grab?
wie kann es mir nichtmal vergönnt
sein zu reden klar Gewimmer

ich trat selbst durch diese Pforte
ich bin der Meister, klarster, kühner

verzerre mir den Weg behende
die Welt zu kennen, zu verkehren

Posted by Gedankenanschläge at 23:23 Comments Off on Schüler der Leere
Wednesday, December 06, 2006

green chrystalshard moon

closing darkness overwhelms
a bright day
and the clouds turn black in it
and will always steal the light

it is dripping through the ferns
and will lay
it’s soulless disguise over it
but it’s not alone this night

this night there is a source
of madness, light and feelings though
so far away, unable to stay

through the ferns goes a force
running through the featherlike so
it is pleased, finally released

wispering through the clouds
all eyes are to hear
all breaths fall to the grounds
bound in most comforting fear

cloaking the night
with a cold light
through the souls hide
a green shaded right

Posted by Gedankenanschläge at 19:10 Comments Off on green chrystalshard moon
Tuesday, December 05, 2006

Schlaf!

eine Klinge stumpf und alt
macht vor einem Felsen halt

eine Stange aus Metal
Tropfen daran überall

ein Klang wie
von Schlachtvieh

und Ruhe
vom Gesurre

Krach übertönt endlich das Lied
das geschöpft von Himmels Schmied

es liegt blind das arme Kind
von Frieden überwältigt
den es schuf mit seinen Waffen
dort wo an Feinden Wunden klaffen

und ein Gebet im letzten Wind
von seinen Lippen bestätigt
das Messer und das Rohr aus Stahl
die letzte Suche war fatal

Posted by Gedankenanschläge at 15:38 Comments Off on Schlaf!
Monday, December 04, 2006

-.-

fuck the fuck up
the fucked up
so the fucked up
becomes fucked up
and you ‘come fucked up
for you fucked up
the fucked up

and once you’re fucked up
it’s even more fucked up
so just fuck up ’til
there’s nothing left
dare the theft
fuck up the circlet
fuck up everything

once you’re gonna get tired
and you’re gonna have some peace
you’re gonna regret
and you’re gonna stop caring about it

fuck this is sarcastic, isn’t it?

Posted by Gedankenanschläge at 17:50 Comments Off on -.-
Sunday, December 03, 2006

old statuette

green spots
came down
grew,
two eyes
watched them
do

green spots
became
trees,
two eyes
felt so
pleased

trees died
rottened,
dare
gray stone
did not
care

Posted by Gedankenanschläge at 21:40 Comments Off on old statuette