Sunday, April 27, 2008

Umdrehen

Motten fliegen hoch hinauf
ein zerfressener Teppich liegt am Boden
bunte, farb’ge Muster drauf
die in wilden Kreisen toben

unendlich oft dreht sich hinein
des Vaters eines jeden Stein
die Kreise falten in Spiralen
das Bild zerreisst, zerfressen wie von Ahlen

ungezählte Fetzen liegen dort
der Vater zuckt, das Bild ist fort
Ängste wehen aus den Resten
Mut und Ekel zu ertesten

der Vater sieht und wartet still
kein Grauen misst, er steht, er will
er empfängt der Reinheit Lohn
Kreischend eines jeden Sohn

Der Sohn dringt nicht zum Herz hervor
eingeschmiedet in ein Eisen
so alt und hart, als er verlohr
was viele Väter Seele heißen

für beide, Vater und auch Sohn
ist es unerreichbar nun
beide werden bald vergehen
wie jene die nun vor mir stehen

Posted by Gedankenanschläge at 00:50 Comments Off on Umdrehen
Friday, April 25, 2008

Gedanke des Tages:

Klo, mein Freund, ich komm zu dir,
wenn die Blase drücket mir

und staut der Kot sich hinterm Anus
muss halt sein, was manchmal sein muss

und ich bitt’ dich, bitte räche
dich nicht wenn ich mich erbreche

Posted by Gedankenanschläge at 12:23 Comments Off on Gedanke des Tages:
Monday, April 21, 2008

spiral up, spiral down (E)

time passed by
I look back in flying visions
now I am so old, but then
I have seen so many scenes

where my heart went, I went, too
where my hate did manifest
where my love’d let my hate rest
my head did not have any clue

the spiral up, the spiral down
I lived, have never been alone
in the darkest places here
where you think lonlyness would stir

from the shadows they would come
creatures, in my mind at home
I have never been alone

in the light I am a beast
on the every you I feast
draining everything but the least

the spiral up, the spiral down
with you guys I’ve never been alone
every moment I have breathed
my heart blood within seethed

I am so alive
I am so calm
I am the harbinger of the dawn
I am the harbinger of the dusk

in yellow light you shall fear the tusks
and you shall enjoy the light and shiver some
and embrace your beloved one

and all you guys around me please
feel the sun run up and down
and smile when you feel, don’t frown

I shall be my own light now
it’s payback time, come hear my vow

I am the Angel of the Earth
and I will never shake again
and if you see the sun, too
I shall give you shelter then

shed tears, then laugh
cry anger against metal walls
when things hurt do not destroy
do create, turn them to joy

I am the Earth
my friends, come down

Posted by Gedankenanschläge at 23:50 Comments Off on spiral up, spiral down (E)
Tuesday, April 08, 2008

mirror people

hey, pal, old friend
good friend
old friend

where do you go today
where’re you heading to?

old friend
good friend

hello, long time no see
what are you doing now
so you still just want to be…
I see, I see, y’don’t have to show

good friend
old friend

see you tomorrow then
same time, same place
same looks, same face
same odds, same race
still not running any race
will we be running any race?

Posted by Gedankenanschläge at 13:18 Comments Off on mirror people
Friday, April 04, 2008

Beben

Blasen schlagen aus den Wurzeln
des Gehölz’ um mich herum
magischer Moment, in dem die Erde kocht
die Himmel schwinden
und in meinen Händen winden
wenden, drehen sich
Tage Jahre und Sekunden
die zu diesem Ort gefunden

Frostbrand klettert an mir hoch
ein Schmerz den so oft ich bekämpft
klammert sich an meine Glieder, meine Sicht
aus den Seen dieser Welt
fließen die reinsten, kühlsten Tropfen
zu diesem Orte her bestellt
um meine Kehle zu entstopfen
gefesselt, gebannt vor der Welt

geschlagen in das harte Eis
in Fesseln, die kein Mensch gemacht
an hartem Eis, da zerre ich
und reiße diesen Ort entzwei
an diesem Ort kann ich nicht sein
wo Milliarden Stimmen schrein
wo diese paar Gesichter stehn
die bebend ich einst angesehn

die Sonne hat den Ort gelöscht
ist nurnoch Quelle von Gefühl
die Narben die ich dort erzeugt,
Erinnerung und leichtes Kühl

Posted by Gedankenanschläge at 00:37 Comments Off on Beben
Tuesday, April 01, 2008

cent o’ life

Ring Ring! Rat at phone!
Sing Sing! Now be gone!
Kill Kill! Drop it down!
Fill Fill! Death will frown!

LIFE!
feel so aLIVE!
don’t pay don’t pay don’t pay
rip your head out of the mess
this pile is gonna make u RIP
time to wake up, look up, guess
feel ‘live, run wild in every single tip

Posted by Gedankenanschläge at 01:50 Comments Off on cent o’ life