Wednesday, March 16, 2011

Make your own last line(s).

kannst du dich erinnern
wie das blut in deinen adern
floss wie strom durch deinen körper
und die tage waren stärker
als die luft noch riechen konntest
und noch machtest was du wolltest
und vermochtest noch zu weinen
keine ketten an den beinen
doch die zeiten sind verflogen
haben deinen kopf betrogen
als das leben musstest tragen
hatten andre nun das sagen
sein es menschen oder dinge
dein kopf steck in ihrer schlinge
rennst den zielen hinterher
obwohl du fühlst die beine schwer
und du fühlst dein leben weichen
weil die opfer nicht ausreichen
doch dein leben weicht auch so
und dann kommt wieder dieser wind…

und du küsst ihr auf den kopf
es war so lange her…
du fühlst die haare auf der haut
wie auch so ewig lang nichtmehr
du machst die tür auf und gehst raus
du hast es lange nicht gesehn
du setzt langsam fuß vor fuß
und der wind bringt dich zum stehn

du schließt noch einmal deine augen
atmest ein und aus
du öffnest sie und kannst nicht glauben

Posted by Gedankenanschläge at 03:37 Comments Off on Make your own last line(s).
Tuesday, March 15, 2011

sunshine and madness

sunshine and madness
drowning in a pool of blood
turning to water, crystal clear
wakes me up, I’m out of here

feed me, I am so fed up,
fuck it, it is time to fuck
misplaced faces look at me
I smash them in so they can’t see

disgusting people won’t let go
but now I need my freedom so
I cannot make them understand
I must not be opposed this time

Cause in this little place of mine
My head is screaming loud today
And I will do and I will change
But control is not within range

So now I hurt and now I smile
and lifes so vast and running fast
and before me emptiness
get in my way and you’ll be less

where’s no way out, from time to time
I like to watch the little things
But break my smile and I break you
Cause this little thing is mine

Posted by Gedankenanschläge at 04:19 Comments Off on sunshine and madness
Sunday, March 13, 2011

HAHA-HAHA-HAHA-HAAAAAA

Jep. Genau das.
EIN BISSCHEN MEHR DAVON, OH BITTE.
Und dazu etwas Zärtlichkeit.
Ein bisschen Blut, ein bisschen Schweiß.
Ein bisschen Verblendung oder Sinn.
Und etwas zum stützen dann und wann
wenn man selber grad nicht kann.

Doch jetzt will ich mit meinen Augen
meinem Lachen, diese Welt
so drehen wie sie mir gefällt

Und gehe Schranken niederreißen
Ich strick das Leben mir so fein
Wie ich’s erträume soll es sein

Posted by Gedankenanschläge at 02:53 Comments Off on HAHA-HAHA-HAHA-HAAAAAA
Sunday, March 13, 2011

give me a gun and a shot

how can anyone ever see
what is so deep inside of me
which words just can not describe

and if they really could
how to know if someone understood
or did so well enough

I grow tired sometimes
I lay back
With friends just step away
I lay back
And want to dive into the black
Until the sunshine kisses me awake

Posted by Gedankenanschläge at 02:31 Comments Off on give me a gun and a shot
Sunday, March 13, 2011

call

listening to the sand
watching at the sky
seeking in the night
with their eyes so bright

feeling for the wind
hidden hearts are high
falling through the day
wond’ring what to say

I seek them out, I call for them
I need my kin to be again
Until I smile into the dark
And safley then can disembark

Posted by Gedankenanschläge at 01:52 Comments Off on call