Tuesday, August 16, 2011

the moonshine hits
my head like a kiss
as i stand in the night
at least one thing feels right
and i shut my eyes close
my face pale as a ghost
i remember the moon
i feel half as alone
in the soothing shine
can’t find that dream of mine
one idea grows fairly sound
take the blind fall and hit the ground

Posted by Gedankenanschläge at 01:44 Comments Off on
Tuesday, August 09, 2011

Lachen

Die Zeit, sie fliegt auf Messerschwingen
die mich so furchbar schnell zerschneiden
die kreisend über Kopfe singend
meine Schritte weiter treiben

So rannt ich durch das Licht der Welt
Irrte oft durch seine Schatten
Schwarz und Weiß ist was es kennt
Es mischt sich wie ein Pack aus Ratten

Keuchend rannt ich fort und fort
konnt den Sinn mir nicht aufzeigen
doch treibts mich weg von jedem Ort
ich seh die Menschen bei mir leiden

Ich sah ein manches schlimmes Ding
Mein Herz so kalt schon manches Mal
Ein Schmerz so unvorstellbar schlimm
Nichts wahr, nichts falsch, allein die Qual

Es sterben Freunde vor mir weg
Mein eignes Leben mir verhasst
Zufriedenheit scheint wie versteckt
Und Träume brechen ein wie Glas

Aus den Schatten bricht ein Glanz
Ich lass los von allen Sachen
Mein Herz ist tot, mein Körper tanzt
Meine Brust erbebt vor Lachen

Posted by Gedankenanschläge at 03:39 Comments Off on Lachen